Tierärzte empfehlen: €4000 Bonus
Tierärzte empfehlen: €4000 Bonus

Die fünf wichtigsten Katzenpersönlichkeiten

Katzen
Training
15
.
March
2025

Verbring mehr als eine Stunde mit einer Katze, und du wirst einige ihrer vielen Persönlichkeitsmerkmale bemerken. Wie jeder Katzenbesitzer dir sagen kann, wird die Natur einer Katze umso deutlicher, je mehr Zeit du mit ihr verbringst. Und indem du diese Verhaltensmerkmale erkennst und deine felinen Freunde besser verstehst, kannst du sogar lernen, eine bedeutungsvollere Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Na ja, vielleicht. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, und wer möchte nicht eine bessere Beziehung zu seiner Katze? Außerdem bist du doch in Stimmung für etwas unbeschwerten Spaß, oder?

Obwohl jede Katze einzigartig ist, gibt es einige Persönlichkeitsprofile, die wir recht oft bemerken. Und sie überschreiten oft Katzenrassen, Felltypen, usw. Wie du sehen wirst, basieren diese Persönlichkeitsprofile auf Erfahrungen, da dies keine exakte Wissenschaft ist. Ich wette, du erkennst zumindest ein paar davon. Vielleicht kennst du sogar eine persönlich. Vielleicht sitzt sie gerade auf deinem Schoß. Glück gehabt.

1. Die neugierige Katze

Ganz ihrem Namen treu sind neugierige Katzen von Natur aus abenteuerlustig. Aktiver als andere Katzen, sind diese fabelhaften Katzen auch tendenziell geselliger gegenüber Menschen. Aber lass dich nicht täuschen, sie genießen trotzdem gerne ein gutes Nickerchen.

2. Die ängstliche Katze

Ob sie vor dem Staubsauger, lauten Geräuschen oder einfach nur einem Staubkorn Angst haben, diese Katzen sind so liebenswert wie nervös. Trotzdem, wenn die Katze, die du liebst, ängstlicher oder konsequent ängstlicher ist als eine durchschnittliche ängstliche Katze, wende dich an dein örtliche Rex Tierarztpraxis denn ihr Verhalten könnte mit einem Gesundheitsproblem zusammenhängen. Wir sind hier, um zu helfen.

3. Die aktive Katze

Diese Katzen könnten eine Minute lang wie ein Duracell-Häschen – durch das Haus rennen, ohne Plan, alle Vorsicht in den Wind schlagen – und in der nächsten Minute auf Futtersuche sein. Sie könnten dich mit einer Kuschelattacke überraschen und dann stundenlang hinter dem Sofa verschwinden. Was sie wohl treiben? Unvorhersehbar, launisch, lustig, tiefgründig – diese Katzen halten dich wirklich auf Trab.

4. Die Königskatze

Unabhängig von ihrer tatsächlichen Größe mögen einige Hauskatzen es, sich wie große Katzen zu benehmen. Dominant und vielleicht ein wenig herrschsüchtig, versuchen diese Katzen oft, ihr Haus mit eiserner Pfote zu regieren. Auch wenn sie vielleicht nicht die freundlichsten Katzen sind, können sie genauso einzigartig und lustig sein wie jede andere. Und tief in ihrem Inneren lieben sie dich wirklich. Wahrscheinlich.

5. Die beste Freundin oder der beste Freund

Hunde bekommen Anerkennung dafür, dass sie der beste Freund des Menschen sind aber manche Katzen sind so kontaktfreudig, dass es sich anfühlt, als wären sie der beste Freund aller. Macht es dich eifersüchtig? Nein, sie lieben dich immer noch am meisten. Besonders, weil du sie fütterst und ihre Katzentoilette sauber machst. Diese Katzen lieben Aufmerksamkeit, Gesellschaft und Liebe. Wenn deine Katze so ist, freue dich auf viele Kuscheleinheiten.

Gibt es nur fünf Arten von Katzen? Natürlich nicht. Genau wie menschliche Persönlichkeiten passt keine Katzenpersönlichkeit perfekt in eine einzelne Kategorie. Aber wenn du ein Gefühl für den spezifischen Charakter einer bestimmten Katze hast, kannst du beim nächsten Mal, wenn du mit ihr interagierst, besser vorbereitet sein. Vielleicht kommst du dem Lieblingsspielzeug deiner Königskatze nicht zu nahe, dann sollte alles gut sein.