Tierärzte empfehlen: €4000 Bonus
Tierärzte empfehlen: €4000 Bonus

Halsband vs. Geschirr: Welches ist das Richtige für deinen Hund?

Hunde
Training
01
.
April
2024

Dein Hund lebt für Spaziergänge. Es ist seine Art, die Welt zu sehen, die Nachbarn zu begrüßen und an jedem Baum zu schnüffeln. Lange Zeit waren Halsband und Leine die einzige Option, um deinen Hund spazieren zu führen. Heutzutage sind Geschirre genauso verbreitet wie ihre Vorgänger.

Aber welches ist das Richtige für dein Haustier?

Die Unterschiede zwischen Halsband und Geschirr
Ein Halsband ist ein langer Riemen, üblicherweise aus Nylon oder Leder, der um den Hals des Hundes geschlossen wird. Das Halsband verfügt typischerweise über einen Metallring, an dem du eine Leine, eine ID-Marke, eine Tollwutmarke und jeden Schmuck befestigen kannst, der beweist, dass dein Hund der schickste Vierbeiner in der Nachbarschaft ist. Metallkettenwürger und Stachelhalsbänder gibt es auch, aber diese sind zu recht verboten.

Ein Geschirr besteht aus mehreren Riemen, die den Oberkörper deines Hundes umschließen, speziell über den Schulterblättern und um Brustbein und Brust herum. Ähnlich wie ein Halsband hat auch das Geschirr einen Metallring, an dem eine Leine befestigt werden kann.

Die Vor- und Nachteile eines Halsbandes
Im Gegensatz zu Geschirren sind Halsbänder in der Regel einfacher anzulegen. Die meisten Haustierbesitzer lassen Halsbänder die meiste Zeit an und Hunde bemerken sie kaum – es sei denn, sie ziehen stark an der Leine. Hier kann es schwierig werden. Wenn dein Hund der Typ ist, der in alle Richtungen zieht, während er spazieren geht, kann ein Halsband potenziell gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit seinem Hals und seiner Atmung verursachen.

Die Vor- und Nachteile eines Geschirrs
Im Gegensatz zu einem Halsband, bei dem der Druck ausschließlich um den Hals herum erfolgt, verteilt ein Geschirr den Druck um den oberen Teil des Hundekörpers. Ein Geschirr macht es auch schwieriger für deinen Hund, herauszuschlüpfen, da es mehr Fläche umschließt. Es gibt jedoch ein paar potenzielle Nachteile von Geschirren. Einfach ausgedrückt – manche Hunde mögen die einschränkende Natur von ihnen einfach nicht, und sie sind nicht immer ideal für das Training. Außerdem sind die meisten Geschirre nicht dafür ausgelegt, dauerhaft getragen zu werden. Sie müssen abgenommen werden, wenn dein Haustier ruht, damit sie keine Wunden verursachen oder sich Schmutz und loses Fell ansammeln.

Welches solltest du wählen?
Nur du – und dein Tierarzt – wissen, was das Beste für dein Haustier ist. Wenn dein Hund bestimmte gesundheitliche Probleme hat, insbesondere im Zusammenhang mit seinem Atmungssystem oder mit dem Bewegungsapparat, solltest du mit deinem Tierarzt sprechen, bevor du ein Halsband oder Geschirr kaufst.

Viel Spaß beim Spazierengehen!