Tierärzte empfehlen: €4000 Bonus
Tierärzte empfehlen: €4000 Bonus

Standardimpfungen bei Haustieren

Hunde
Katzen
Medizin
15
.
April
2024

Routinemäßig empfohlene Impfungen für dein Haustier sind extrem wichtig! Im Folgenden findest du einige der häufigsten Impfungen, die wir empfehlen und anbieten.

Tollwutimpfung für Hunde und Katzen

Tollwut ist eine tödliche Krankheit, die dein Haustier und sogar deine menschliche Familie infizieren kann! Sie wird durch einen Biss oder Kratzer eines mit Tollwut infizierten Tieres übertragen. Fledermäuse, Waschbären, Füchse und Stinktiere sind in manchen Ländern häufig von Tollwut betroffen. Mit Tollwut ist nicht zu spaßen - es kann zu Lähmungen, Krampfanfällen und schließlich zum Tod kommen. Zum Tollwut kann bei Hunden und Katzen durch eine routinemäßige Tollwutimpfung verhindert werden. Diese Impfung solltest du auf keinen Fall verpassen, vor allem wenn du mit deinem Haustier verreisen möchtest. Ebenso wird bei einer Einreise nach Deutschland neben dem EU-Heimtierausweis eine Tollwutimpfung (teilweise sogar eine Tollwuttiter-Bestimmung) verlangt. Aufgrund der strengen Einreisebestimmungen gilt Deutschland glücklicherweise als Tollwutfrei.

Staupe, Adenovirus, Parvovirus und Parainfluenza (DAPP) für Hunde

Dieser Impfstoff schützt dein Tier gegen VIER häufige und oft tödliche Viren. Staupe wird in der Regel von Hund zu Hund übertragen und verursacht Probleme mit dem Atmungs-, Nerven- und Magen-Darm-System. Das Adenovirus ist ein Hepatitis-Virus und kann durch infizierte Tiere übertragen werden. Zu den Symptomen gehören Lethargie, verminderter Appetit, Bauchschmerzen mit Erbrechen, Durchfall und Fieber.  Krankheit kann in manchen Fällen tödlich verlaufen. Das Parvovirus, auch Parvo genannt, ist ebenfalls hoch ansteckend und tritt am häufigsten bei Welpen auf. Es kann zu schwerem Durchfall und Erbrechen, Dehydrierung, Bauchschmerzen kommen. Da Welpen zu den immunschwächeren gehören führt das Parvovirus durchaus auch zum versterben der betroffenen Tiere.. Und schließlich die Parainfluenza, ein weit verbreitetes Atemwegsvirus, das zu Husten, Niesen und Augenausfluss führt und sich leicht zwischen infizierten Hunden ausbreiten kann. Dein/e Rex Tierärzt/in wird dir sagen, ab wann und in welchen Impfintervallen dein Welpe oder Hund diese Mehrfachimpfung benötigt.

Leptospirose (Lepto) Impfstoff für Hunde

Lepto wird durch Bakterien verursacht und in der Regel durch Tierurin in Wasser oder Schmutz übertragen. Zu den typischen Anzeichen gehören Lethargie, Durchfall, Erbrechen, Schwäche und Gelbsucht. Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig behandelt wird, kann sie die Nieren und die Leber schädigen und schließlich zum Tod führen. Ähnlich wie bei der Tollwut handelt es sich um eine Krankheit, die Haustiere UND Menschen betreffen kann.

Feline Rhinotracheitis, Calicivirus, Panleukopenie (FVRCP oder feline Staupe) Impfstoff für Katzen

Dieser Kombinationsimpfstoff schützt Katzen vor drei häufig vorkommenden ansteckenden Krankheiten. Feline Rhinotracheitis, verursacht durch Katzenherpes, kann zu einer lebenslangen Erkrankung führen, die chronische Atemwegs- und Augenprobleme verursacht.
Die Erkrankung verläuft in der Regel  nicht tödlich, kann aber bei infizierten Katzen zu unangenehmen Symptomen führen. Wie die Rhinotracheitis verursacht auch das Calicivirus Infektionen der oberen Atemwege und Ausfluss aus Augen und Nase. Es kann auch zu oralen Erkrankungen führen. Panleukopenie ist eine lebensbedrohliche Krankheit, die zu Immunitätsproblemen führt, weil die Anzahl der weißen Blutkörperchen der Katze sinkt. Sie kann leicht von Katze zu Katze übertragen werden und führt zu Erbrechen, Durchfall, Dehydrierung, Lethargie und Depression und macht Katzen anfälliger für andere Krankheiten.

Feline Leukämie (FeLV) Impfstoff für Katzen

FeLV kann leicht von Katze zu Katze übertragen werden, z. B. durch Beißen, Kämmen oder von Mutter zu Kind. Das Virus schwächt das Immunsystem, was andere Viren und Bakterien bei infizierten Katzen gefährlicher machen kann, und es erhöht das Krebsrisiko. Obwohl FeLV in der Regel tödlich verläuft, kann eine erkrankte Katze bei regelmäßiger Pflege noch mehrere Jahre überleben. Dank der FeLV-Impfung ist die Zahl der erkrankten Katzen zum Glück rückläufig. Da die Krankheit leicht übertragen wird, ist es wichtig, dass du deinen pelzigen Freund impfen lässt, vor allem, wenn er sich im Freien aufhält.

Dies sind nur einige der gängigen Impfungen, die wir bei Rex anbieten. Wenn du deinen Hund oder deine Katze impfen  möchtest, buche gern direkt einen Termin in einer Rex-Tierarztpraxis, um dich über die individuellen Impfmöglichkeiten deines Haustieres beraten zu lassen.